Berichte

Nach einer unglücklichen Niederlage beim SV Granheim vergangene Woche empfingen unsere Frauen I gestern den letztjährigen Tabellendritten der SG Altheim. In einer spannenden und temporeichen Partie konnte der TSV Sondelfingen einen verdienten 3:1 Heimerfolg verbuchen.
Von der ersten Sekunde an drückte der TSV aufs Tempo und ging bereits in der ersten Spielminute durch einen fulminanten Distanzschuss von V. Dietsche in Führung. Auch in der Folge war der TSV die tonangebende Mannschaft und erspielte sich weitere hochkarätige Torchancen. Durch einen Doppelschlag vor der Halbzeitpause durch A. Grüninger und L. Teufel konnte das Ergebnis dem Spielverlauf entsprechend ausgebaut werden.
In der Pause stellte sich das Team auf eine schwierige zweite Hälfte ein. Es war klar, dass das hohe Tempo der ersten Halbzeit vermutlich nicht bis zum Ende durchgehalten werden konnte.
Nach der Pause erhöhte die SG Altheim sofort die Intensität und setzte die Sondelfinger früh im Spielaufbau unter Druck. Es entwickelte sich nun ein offenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Der Anschlusstreffer der Gäste fiel bereits in der 58. Spielminute, weshalb die SG im Anschluss ihre Chance witterte. Auch wenn man sich nicht über einen weiteren Gegentreffer hätte beschweren können, verpasste es der TSV trotz einiger guter Chancen das Spiel mit einem vierten Treffer zu entscheiden. Am Ende konnte der TSV Sondelfingen das 3:1 gegen kämpferisch und physisch starke Gäste aus Altheim über die Zeit retten. Eine tolle fußballerische und in der zweiten Halbzeit vor allem auch kämpferisch starke Leistung unserer Frauen wurde letztlich mit dem 2. Saisonsieg belohnt.

Aufstellung:
C. Kugel, S. Pannwitz, F. Kern, L. Link, V. Dietsche, J. Tempel, L. Teufel (55. E. Smaili), J. Bieber, V. Gucker (46. J. Tritt), V. Moser (35. A. Grüninger), C. Rinker (83. K. Rapp).

Tore:
1:0 V. Dietsche (1.)
2:0 A. Grüninger (37.)
3:0 L. Teufel (45.)
3:1 A. Hospach (58.)

Vorschau:
Landesliga 2: SV Eglofs – TSV Sondelfingen
Sonntag, 22.09.2019 um 11 Uhr

Spielbericht TSV Sondelfingen Frauen II
Zweite Damenmannschaft des TSV Sondelfingen im Bezirkspokal ohne Mühe eine Runde weiter
In der ersten Partie des Bezirkspokal-Achtelfinales trafen am Mittwochabend die Damen des TSV Sondelfingen II im SV 03 Stadion auf die Auswahl aus Tübingen.
Bei leichtem Regen und tiefem Rasenplatz legten beide Mannschaften zu Beginn etwas verhalten los. Die erste Viertelstunde taten sich vor allem die Gäste aus Sondelfingen gegen stark kämpfende Gastgeberinnen schwer. Lediglich in der 19. Minute gelang es den Gästen in Person von Vivien Gucker die gut postierte Torspielerin der Tübingerinnen zu überwinden. Lea Schottenloher hatte die Hintermannschaft mit einem beherzten Sololauf durcheinandergewirbelt und den Querpass auf die besser postierte Mannschaftskameradin gespielt.
Im Anschluss nutzten die Gäste ihre nun zunehmenden Chancen nicht aus und hatten Glück, dass die Tübingerinnen ihre einzige Tormöglichkeit in Durchgang eins nicht zum Ausgleich nutzten. In der 32. Minute gelang es Lea Schottenloher selbst eine der zahlreichen Chancen für die 2:0 Pausenführung zu nutzen. In der zweiten Hälfte spielten die Sondelfingerinnen ihre starke Überlegenheit aus, nutzten dagegen nur teilweise ihre Tormöglichkeiten aus und scheiterten sehr oft alleine an der gegnerischen Torspielerin. Nichtsdestotrotz gelang es Alexandra Twardy mit einem lupenreinen Hattrick die Führung auf 5:0 auszubauen bevor sie in der
82. Minute mit ihrem vierten Treffer an diesem Abend für den 6:0 Endstand sorgte.Mit der Torausbeute können die Trainerinnen des TSV Sondelfingen sicher nicht ganz zufrieden sein, hätte der Sieg bei konsequenter Nutzung der eigenen Chancen durchaus höher ausfallen können. Die Sondelfingerinnen sind im ungewohnten Mittwochspiel verdient eine Runde weiter und freuen sich nun auf den Gegner im Viertelfinale.
Am 22.09. um 11 Uhr empfangen die Damen des TSV Sondelfingen II den Ligakonkurrenten des SC Blönried am Hohensteig.
Aufstellung:
Dietrich, Hummel, Treß (70. Iltsidis), Gönninger, Marojevic, Hönes, Bögl,
Hartmann (68. Scur), Twardy, Schottenloher (60.min Alin)
Tore:
0-1 Gucker (19.)
0-2 Schottenloher (32.)
0-3 Twardy (52.)
0-4 Twardy (65.)
0-5 Twardy (77.)
0-6 Twardy (82.)

Die Abteilungsversammlung der Frauenfußballabteilung findet am 28. Februar um 19.00 Uhr im Sportheim (Nebenraum) statt.

Alle Abteilungsmitglieder sind herzlich eingeladen.

Weitere Informationen hier: Tagesordnung

Landesliga 2 - Spielbericht vom 25.11.17

Am vergangenen Samstag fand in Sondelfingen das letzte Spiel der Hinrunde gegen die Damen vom SC Unterzeil-Reichenhofen statt. Die Sondelfingerinnen kamen von Anfang an gut ins Spiel und belohnten sich bereits in der 15. Spielminute mit dem 1:0 Führungstreffer. Nach einem Eckball und anschließendem durcheinander im Sechzehner, war es Innenverteidigerin Joana Tritt, die den Ball im Tor der Gäste versenken konnte. Doch leider hielt die Führung nicht lange an. Nach einem Pass in die Spitze, konnten die Gäste in der 18. Spielminute durch einen Schuss ins lange Eck den Ausgleichstreffer erzielen. Sondelfingen spielte unbeirrt weiter und in der 35. Spielminute erzielte Verena Moser nach genialem Pass von Anastasia Raudstepp den erneuten 2:1 Führungstreffer. Ab diesem Zeitpunkt war Sondelfingen klar die bessere Mannschaft, doch leider fehlte wie so oft die Konzentration beim Torabschluss. So vergab die Grimm-Elf drei sichere Torchancen. In der 55. Spielminute nutzen dann die Gäste die Gelegenheit und glichen nach einem abgefälschten Ball und Schuss direkt unter die Latte zum 2:2 aus. Von nun an war Sondelfingen nicht mehr die bessere Mannschaft und die Gäste kamen immer besser ins Spiel. In der 75. Spielminute erzielten die Gäste das 2:3 nach einem langen Abschlag und einem Schuss über die Torfrau der Sondelfingerinnen. Nun klappte bei den Gastgeberinnen kaum noch was und die Damen vom SC Unterzeil-Reichenhofen konnten in der 87. und 89. Spielminute das 2:4 und 2:5 erzielen.
Abschließend lässt sich sagen, dass der SC Unterzeil-Reichenhofen die drei Punkte zwar verdient mit nach Hause nimmt, allerdings war der Sieg nicht so leicht, wie das Endergebnis vielleicht vermuten lässt.

Trotz der sehr ärgerlichen und unnötigen Niederlage gehen die Damen des TSV Sondelfingen in die verdiente Winterpause und freuen sich auf den Rückrundenstart am 11.03.2018 gegen den SV Uttenweiler.

Aufstellung:
Arnold, Glatzel, Kern, Tritt, Radek, Häfner (79. Münz), Tempel, Smaili (59. Rinker), Grüninger, Raudstepp (79. Wiedmann), Moser